Sammelsurium

Wenn sie schon immer wissen wollten, was denn ein Sammelsurium ist, oder was eigentlich das Städtische Museum Rosenheim macht – diese Fragen beantwortet die neue Ausstellung im Mittertor.

Die Sonderschau gewährt erstmals einen Blick hinter die Kulissen des öffentlichen Teils des Museums, ein Blick der den Gästen des Museums normalerweise verwehrt bleibt.

So werden an Hand eines wertvollen Bechers aus der Werkstatt des Rosenheimer Goldschmieds Ambrosius Ruedorffer die vier Säulen der Museumsarbeit aufgezeigt:

Sammeln, Bewahren, Erforschen, präsentieren und Vermitteln.

Ein eigens inszenierter Schauraum präsentiert beispielhaft die Fülle an Gegenständen zu 2000 Jahren Rosenheimer Geschichte, die sonst im nicht zugänglichen Depot des Museums aufbewahrt sind.